Hauptmenü
Nissan Primera
Kontakt
Gästebuch
Impressum

Besucher seit dem 01.12.2006


Mein Primera 2.0 Traveller - Beschreibung
Beitragsinhalt
Beschreibung
Technische Daten
Serienausstattung
Tuning, Änderungen
 
Mein Primera Traveller 2.0 Sport plus (WP11-144)
 
 Active Image

 
Die Auswahl
 
Der Nachfolger für meinen Primera TopSport sollte ein Kombi werden. 
In der engeren Wahl stand neben dem Primera Traveller 2.0 auch der Mitsubishi Galant Combi 2.5 V6 Avance, welcher im Endeffekt trotz sehr hübschen Äußerem aufgrund der zu hohen laufenden Kosten (Verbrauch), des altbackenen Innenraums und meiner Nissan-Vorliebe aus der Planung ausschied.
Im Rahmen meiner recht intensiven Suche nach einem möglichst passenden Modell fiel mir im August 2004
bei mobile ein WP11-144 sport plus auf- ein Modell, welches in Deutschland praktisch nicht erhältlich war,
aber meine Wunschausstattung (Teilleder-Sportsitze, 16"-Räder, große Bremsanlage) besaß.
Als im Oktober 2004 dann der Zeitpunkt für den Kauf gekommen war, stand der Wagen noch immer zum Verkauf- und ich beschloss, ihn zu kaufen.
 
Der Kauf
 
Die erste Besichtigung in Kirchardt (für diesen Wagen fährt man nunmal 550 km) zeigte einen Wagen, der
trotz 4 Jahren und 44tkm praktisch neuwertig war. Ich war (trotz meiner Silber-Antipathie) von dem Wagen überzeugt und kaufte ihn, ohne eine Probefahrt gemacht zu haben.
 
Alltagserfahrungen
 
Diese Entscheidung war anscheinend richtig, da ich den Primera heute nicht mehr missen möchte.
Nach anfänglichen Verschleißteildefekten (Flexrohr, Radlager vorn rechts) gibts an der Zuverlässigkeit nichts zu bemängeln. 
Ebenso ist der Verbrauch, gemessen an Gewicht und Größe des Wagens durchaus angemessen, je nach Fahrweise ist zwischen 5,9 und knapp 13l alles möglich- mit etwas Zurückhaltung bleibt er unter 8l.

Der Durchschnittsverbrauch bisher : Spritmonitor.de.  

Im direkten Vergleich mit dem Primera P11 TopSport sind einige Unterschiede festzustellen.

Negativ fallen einzelne Sparmaßnahmen ins Auge- Pfennigartikel wie doppelte Türdichtungen (lautere Fahrgeräusche, Schmutz im Einstiegsbereich, Zugluft) können in der Praxis doch für Verstimmung sorgen. 

Weiterhin sind die Fahrleistungen zumindest im oberen Geschwindigkeitsbereich merklich schwächer- schlechterer cW-Wert, 10 PS weniger und die Getriebeabstimmung (vorallem Übergang vom 3ten in den 4ten Gang passt nicht) summieren sich hier.
Im Gegensatz dafür sorgt die deutlich kürzere Abstimmung in  erstem und zweiten Gang für  deutlich fixere Ampelstarts und  gute Beschleunigung- bei Glätte und Nässe zeigen sich so aber Traktionsmängel.

Deutlich besser als im TopSport ist vorallem das Licht (Xenon) und die Bremsanlage, welche erstmals ein gutes Ansprechverhalten zeigt- die Bremswirkung an sich ist ebenfalls auch bei hohem Tempo verbessert.

In Sachen Zuverlässigkeit bin ich mittlerweile sehr zufrieden- nach 138tkm selbst gefahrenen Km gab es keinen "Liegenbleiber".
Ebenso sind die Reparaturkosten nach anfänglicher Häufung in 2005 (Flexrohr, Radlager vorn rechts, ABS-Ring vorn rechts, Bremsklötze hinten, Bremsklötze und Scheiben) sehr moderat- nach dem Tausch des Mittelrohres im Jahr 2007 wurden aktuell in 2008 die unteren Querlenker erneuert; sonst gabs praktisch keine Probleme.

 

Umbaupläne

Schon vor dem Kauf stand allerdings fest, dass der Wagen kein ganz normaler Alltagskombi bleiben sollte- verschiedene Verfeinerungen standen bereits auf der Liste (Einbau der Teile, die vom TopSport behalten wurden).

Umbau

Diese in der Summe recht umfangreichen Änderungen wurden im Frühjahr und Sommer 2006 vorgenommen- und waren umfangreicher als ursprünglich geplant.
Eine recht umfangreiche Aufstellung der Änderung ist auf den nächsten Seiten zu finden.

Entscheidende Bedingung bei allen Umbauten war eine problemlose Alltagstauglichkeit des Wagens, da er als Außendienstwagen auch schlechte Straßen überstehen muss. 

Trotz dieser Beschränkung ist der Umbau erfolgreich gewesen- der Pokal "show&shine" beim Harztreffen 2005 für mich ein großer Erfolg dieser Aktion.

Natürlich war nach dem Pokalgewinn nicht "Schluss"- auch 2006, 2007 und 2008 gab es verschiedene Änderungen (Lackierung der Felgen, Änderungen an Scheinwerfern und Rückleuchten etc. ) .

Für 2009 hätte ich zwar noch eine Menge Ideen- allerdings habe ich mir vorgenommen, es auf Kleinigkeiten und den nötigen Erhalt des Wagens zu beschränken.  

Der Traveller ist auch auf geilekarre.de zu finden:

geile Karre www.geileKarre.de

Platz 6432 von 39359

 



 
Weiter >
...::: Template by goP.I.P. :::...